5. November 2016 - "Learn to Homebrew Day 2016"

Einmal im Jahr, am ersten Sonnabend im November zeigen Hobbybrauer weltweit interessierten Brauanfängern wir mit einfachen Mitteln ein sehr gutes Bier auch zu Hause hergestellt werden kann. Gemeinsam wird geschrotet, gemaischt, gekocht und gekühlt ... immer verbunden mit umfangreichen Erläuterungen. In diesem Jahr hatten wir 14 Gäste, die erleben wollten, wie der Braufreunde Berlin e.V. einen 20L-Sud (Belgisches Dubbel) und einen 5L-Nano-Sud (IPA) herstellte. Mit dabei als "Hauptbrauer" waren Christian ("UBrew Berlin"), Carsten ("Berliner Schnauze") und Hasebier.

1.-3. Oktober 2016 - "Stadt-Land-Food"

Drei Tage in der Markthalle IX (Berlin Kreuzberg) brauen ... drei Tage mit vielen interessierten Leuten, die jede Menge Fragen hatten. Am ersten dieser Tage war auch Hasebier mit am "Brau-Start". Gemeinsam mit Schlömi habe ich ein Pale Ale eingebraut ... es hat wieder viel Spaß gemacht.



24. Juni 2016 - Prüfung zum Biersommelier bestanden

Nach zwei Wochen Aus-/Weiterbildung in Gräfelfing und Obertrum (und der Verkostung von ca. 150 verschiedenen Bieren) habe ich die Prüfung(en) doch erfolgreich bestanden.


13. März 2016 - International SH Beer Contest (Italien)

CLASSIFICA FINALISTI SH BEER CONTEST:

Ed eccoci arrivati alla lista classificati alla finale del contest. Ci avete messo a dura prova, le birre totali sono state ben 149, dagli stili più disparati; è stato scelto, per l'approdo alla finale, un cut-off di 32/50.

Das ist die Liste der Finalteilnehmer des Contest. Sie haben uns auf eine harte Probe gestellt, insgesamt waren es gute 149 Biere, von den verschiedensten Kategorien. In das Finale wurde ein Cut-Off von 32/50 gewählt (von den Richtern der Vorrunde).

1. Giulio Ricci - Rauchbeer [47.25/50]                     2. Cristian Ciarlo - Vienna Lager - [44.75/50]

3. Andrea Marchello - Apa[43.75/50]                      4. Angelo Del Giudice - IPA [42.75/50]

5. Lucio Adamo - APA [42.5/50]                               6. Giovanni Iovane - American amber ale [42/50]

7. Vincenzo Mascia - Vienna Lager [41.5\50]         8. Francesco Pozzebon - Helles [41\50]

9. Fabio Verrigni - RIS [38\50]                                 10. Leonardo Tufoni - Barley Wine [37.33\50]

11. Giacomo Palladino - Iga [37.25/50]                    12. Paolo Manica - English Barley Wine [36.67]

13. Vito Zanframundo - Scotch Ale [35/50]            14. Roberto De Costanzo - Belgian Strong Ale [34.66]

15. Leonardo Tufoni - Berliner Weiss [34.5]           16. Marco Parrini - Sweet Stout [34.5/50]

17. M. Dal Bianco – Am. Brown Ale [34.33/50]     18. Francesco Ciccio Cataldo - Iga [33.76/50]

19. L. Tufoni - Winter Seasonal [33.33/50]             20. Hagen Grosspietsch - Dark Wheat [33.25/50]

21. G. Russo - English Barley Wine [33/50]           22. Fabrizio Brugaletta - American Wheat Ale [33/50]

23. Vincenzo Mascia - Dubbel [31.66]                      24. Alberto Ricci - Belgian Dark Strong Ale [31.25/50]

25. Dario Gerdol - Double Ipa[29.5/50]                  26. Francesco Pozzebon - Apa [28.75/50]

27. Francesca Fasulo - Dubbel [28.67/50]              28. Antonio Cavatasso - Weizen [28.25/50]

29. Federico Dal Bianco - Pale Ale [26/50]             30. Marco Lorenzoni - Ipa [25.75/50]

31. Alberto Ricci - Apa [24.38/50]                             32. Stefano Moscatelli - Apa [23.5/50]

33. Christian Ciarlo - American Ipa [22/50]

Immerhin Platz 20 über alle Kategorien ;-)


12. März 2016 - 5th INT. HOMEBREWERS’ COMPETITION – HUNGARY

Platz 6 geschafft mit 36 Punkten ;-)


7. Februar 2016 - Wurst & Bier 2016

Hasebier hat wieder einen 20L-Biersud (Irish Stout) direkt live bei "Wurst & Bier 2016" gebraut ... wer Hasebier und seine Hobbybrauer-Kollegen also sehen oder kennenlernen möchte ... dies war wieder eine gute Gelegenheit.


16.Oktober 2015 - IV. European Warsaw Homebrew Competition


Es war eine Ankündigung auf Facebook, die mein Interesse fand ...:


Warsaw Homebrew Competition, organized by Polish Homebrewers Association, is the second largest professional beer contest in Poland, with almost 200 entries in the most recent edition. It started in 2013 when Grand Prix, the greatest beer chosen out of all categories has been brewed by Czesław Dziełak in regional brewery Ciechan. This beer, in America India Pale Ale style, converted many casual beer drinkers to beer enthusiasts, so called beer geeks, as there were not many similar beers on the market, at a time. Now our competition is being held twice a year, with spring and autumn edition. In the upcoming edition judging will take place in Jabeerwocky Craft Beer Pub in the heart of Warsaw, one week before Warsaw Beer Festival where competition results and the winners of all categories will be announced on the Legia Warsaw Municipal Stadium. Best beer of the competition will be for a second time brewed by the first polish craft/contract brewery Pinta.

We would like to invite homebrewers from all around the world to send their beers to our competition in 7 categories:
1. Gose 9-14 BLG
2. Coffee Pale Ale 11-14 BLG
3. Whisky Stout 12-16 BLG
4. Single Hop IPA 14-17 BLG (providing name of a specific variety of hop is required)
5. Belgian Sour Ale 10-18 BLG (providing the name of a specific style is required)
6. Black IPA 14-18 BLG
7. American Barleywine 19-28 BLG


Zwei Biere habe ich eingeschickt ... ein Black IPA (durchgefallen ... was zu erwarten war ;-) und das Sorachi Ace (Single-Hop-IPA).  Das Sorachi Ace hat sich in der Kategorie gegen 52 andere Biere durchgesetzt und gewonnen ;-). Wenn ich das geahnt hätte, wäre ich doch nach Warschau zur Siegerehrung gefahren ;-)

Hier alle Ergebnisse:

I Gose (21)                                                     II Coffee Pale Ale (21)
1 41,50 Jan Gadomski                                 1 39,25 Hakan Herrmann
2 34,25 Peter Brzeziński                              2 36,75 Paulus żywiecki               
3 33,00 Marcin Jedrzejewski                      3 32,00 Frederik Osiński

III Whisky Stout (33)                                     IV Single-Hop-IPA (53)
1 35,80 Karol Waszczuk                               1 38,25 Hagen Grosspietsch
2 33,00 Thomas Neumann                          2 36,75 Andrzej Miler
3 27,60-Tomasz Syguła                                 3 36,00 Andrzej Wójciak

V Belgian Sour Ale (15)                                 VI BLACK IPA (36)
1 36,00 Mariusz bystryk                               1 40,00 Peter Pałka
2 31,20 Andrzej Miler                                   2 34,50 Lukas Ulatowski
3 29,40 Peter Brzeziński                               3 34,00 Thomas Neumann

VII AMERICAN BARLEYWINE (18)
1 41,00 Lukas Kubicki
2 35,25 Adam śmiglak
3 31,00 Michael Walek



14./15. August 2015 - teilgenommen am 4. HBT in Berlin-Schmöckwitz ... es war toll ;-)

das Gruppenfoto dazu musste auf Wunsch und damit Respekt vor der Privatsphäre eines Abgebildeten entfernt werden ... schade


10. April 2015

Teilnahme an einem wunderbaren (bierlieben) Tasting von elf Hobbybrauer-Bieren ... leider ohne eigene Biere, da der Kellersud gerade erst noch frisch am gären war

1) Wiener Märzen (Dirk/bwanapombe)
2) Wiener Lager (Dirk/bwanapombe)
3) Kellerbier 2. Stock 13,5°P (Stefan/st0rmbringer)
4) Granale 5% (Daniel/dast)
5) Pale Ale Comet 13,2°P (Jörg/schloemi)
6) Stout / Brown Ale 12°P (Matthias/Malzwein)
7) Sorachi Ace Saison 17,4°P (Sirko/okris)
8) Imperial Pils 20°P (Alex/Al.)
9) Baltic Porter "Schwarzer Winter" 19,7°P (Tilo/Johnny H)
10) Football IPA 23°P (Chris/herbie01)
11) Imperial Stout 22,5°P (Txomin/Akatu)



8. Februar 2015 - Wurst & Bier 2015



Hasebier hat einen 20L-Biersud (belgisches dubbel) direkt live bei "Wurst & Bier 2015" gebraut ... wer Hasebier also sehen oder kennenlernen möchte ... dies war eine gute Gelegenheit.

Hier das Rezept von diesem Tag:

https:www.brewtoad.com/recipes/hasebier-lawton-belgian-dubbel


Auf ein zweites! Nachdem die Markthalle in Kreuzberg im letzten Jahr nicht nur mit besten handgemachten Würsten und Bieren, sondern vorallem mit verrückten Genießern prall gefüllt war, geht es dieses Jahr in die zweite Runde!

Es geht mal wieder um die Wurst! Und natürlich ums Bier! – Beides handwerklich hergestellte Produkte mit langer Tradition und Geschichte, die heute durch experimentierfreudige und mutige Erzeuger wieder einen Aufwind erleben. Auf Berlins zweiten Wurst & Bier-Markt präsentieren sich erneut ausgesuchte, handwerklich arbeitende Metzgereien und Brauereien aus der Region Berlin-Brandenburg und Gäste aus anderen Regionen Deutschlands und Europas.

Sie produzieren im Sinne von Slow Food: handwerklich, mit natürlichen Zutaten und Fleisch von Tieren aus artgerechter Tierhaltung. Drum herum gibt's wilde Tastings und Verkostungen, Filme und viel viel mehr.



8.2.2015 / 11-19 Uhr
Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin

Eintritt: 2€, Kinder & Jugendliche frei

Partner: Heidenpeters, wurstsack, Slow Food Berlin
Medienpartner: tip Berlin, taz